Rugby –Die Zeit beginnt.


Nach dem Nachwuchs aus Klagenfurt (am Wörthersee in Österreich) erfolgreich die letzte Saison beendet hat und im internationalen Turnier von 13 Mannschaften den 5. Platz belegte, ist der Hunger auf mehr vorhanden.

In Klagenfurt hat man die Mannschaften aus Hannover und Bonn besiegt. Gegen beide österreichischen Mannschaften wurde ein Sieg und ein Unentschieden erreicht. Gegen die Italiener und Portugiesen waren einkalkulierte und hinnehmbare Niederlagen kein Beinbruch. Die Mannschaft hat sich tapfer gewehrt- mehr ist gegen Mannschaften nicht drin, bei denen Rugby Nationalsport ist.

Die Hauptziele, Spass haben und sich nicht unter Wert verkaufen, sind erfüllt- so die Trainer Gallert, Wittig und Oehlmann. Nächstes Jahr, da sind sich Spieler und Trainer einig, geht die Reise wieder zu den „World Games“. Sie wollen wieder Brandis bei diesen internationalen Spielen würdig vertreten.

In der nun beginnenden Herbstrunde geht es bei den „Brandiser Dachsen“ in der „Mitteldeutschen Meisterschaft“ um ein festsetzen im vorderen Mittelfeld bei den Männern. Den ganz großen Sprung auf die Medaillenplätze schaffen sie nicht, da die Breite an Spielern fehlt.

Der Rugby-Sport wird seit 2007 in Brandis angeboten und hat immer noch nicht die Aufmerksamkeit erhalten, die er mit Blick auf seine Erfolge in den letzten Jahren verdient. Entstanden sind die „Brandiser Dachse“ aus der Schul-AG der Oberschule Brandis- Dank der tatkräftigen Unterstützung der Schulleitung.

Trainer Gallert und Wittig, die die Männermannschaft trainieren, erklären verständnisvoll: Rugby ist und bleibt ein Sport aus der Leichtathletik mit Vollkörperkontakt. Das es weniger Verletzte prozentual als beim Nationalsport Fußball gibt, wird von den Eltern nicht wahrgenommen. Und dabei ist Rugby pädagogisch für unsere Heranwachsenden sinnvoll. Die Jungs eignen sich Disziplin und Achtung vor dem Gegner an, ohne dabei den Spass am Rugby aus den Augen zu verlieren.

Jeden Mittwoch und Freitag sind die „Kleinen“ (von 8 bis 12 Jahre) ab 16:30 Uhr auf dem Schützenplatz und versuchen den eiförmigen Ball unter Kontrolle zu halten. Ein „Schnuppertraining“ lohnt sich für jeden Brandiser.

An den gleichen Tagen ist ab 18:00 Uhr das Männertraining, wo auch die Heranwachsenden bis 18 Jahre sich an dem Kontaktsport probieren. Seiteneinsteiger sind gern gesehen, und sei es nur für ein Training, wenn es nicht sein Ding ist.

Bei Fragen rufen Sie an: 0177-277 77 905. Infos auch unter http://www.rugby-brandis.de

Jürgen Weber (Koordinador der Schul-AG OS Brandis)

Kommentar erstellen